KVI Weber Sponsoring

Mitgliedschaften

Wir engangieren uns in folgenden Vereinen:

- Fördergemeinschaft für Polymerentwicklung und Kunststofftechnik in Mitteldeutschland – POLYKUM e.V.


- Förderverein WIP-Kunststoffe e.V. Wissens- und Innovations-Netzwerk Polymertechnik


- VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.


- Ingenieure ohne Grenzen e.V.



Sponsoring

Wir unterstützen den Goitzsche Ruderclub Bitterfeld (GRCB) und den schulischen Förderverein "Walrathia" des Europagymnasiums Bitterfeld-Wolfen :



Vier neue Ergometer sollen den Ausbau noch weiter vorantreiben


Für den Bitterfelder Club gab es ein ganz besonderes Geschenk zu Weihnachten

BITTERFELD/MZ. Auch die Bitterfelder Ruderer wurden in diesem Jahr vom Weihnachtsmann nicht vergessen. Im Gepäck hatte er die lange ersehnten vier Ruderergometer, die nun in der Turnhalle des Europagymnasiums in Bitterfeld stehen. Auf Engagement des Fördervereins des Gymnasiums und des Ruderclubs konnten die Ruderergometer angeschafft werden.

Weiterer Ausbau des Rudersports

Ein besonderer Dank gilt Elke Ensmenger, die hier federführend bei der Realisierung des Projektes war. Dies wurde nur durch die Unterstützung der Stadt und vieler spendierfreudiger Eltern möglich. So stellte beispielsweise Familie Weber die finanziellen Mittel für ein komplettes Ruderergometer zur Verfügung. Der Goitzsche Ruderclub Bitterfeld (GRCB) und der Förderverein "Walrathia" des Europagymnasiums Bitterfeld-Wolfen gehen damit einen wichtigen Schritt in ihrer gemeinsamen Zusammenarbeit beim weiteren Aufbau des Rudersports an der Goitzsche.

Nachdem 2009 viele Projekte zwischen dem GRCB und dem Europagymnasium erfolgreich durchgeführt wurden, gab es kurz vor Weihnachten noch einen weiteren Höhepunkt in der Zusammenarbeit. Durch die Anschaffung der Ruderergometer verbessern sich die Trainingsmöglichkeiten für das Kursrudern, die geplante Schulruder-Arbeitsgemeinschaft und die Kinder- und Jugendabteilung des Goitzsche Ruderclubs erheblich.

Auf den Ruderergometern ist die realistische Simulation der Ruderbewegung sehr gut möglich. Sie dienen damit sowohl der Verbesserung der Rudertechnik als auch der Ausdauer. "Ruderer werden schließlich im Winter gemacht", weiß auch Lars Schindler, Vorsitzender des GRCB. Mit den neuen Trainingsmöglichkeiten blicken die Aktiven, Trainer Klaus Schindler, die Mitglieder des Fördervereins und der Vorstand des GRCB schon jetzt optimistisch auf die neue Rudersaison 2010. Die sportlichen Ziele sind bereits gesteckt.

. KVI WEBER | OT Brehna, Otto-Wolff-Straße 13, 06796 Sandersdorf-Brehna | Tel.: +49 34954 316920 | Fax: +49 34954 3169211 | email: info@kvi-weber.de | Impressum
slideshare XING Twitter RSS